Sie befinden sich hier: Startseite -> Versicherungen -> Tierversicherung

 
 

Tierversicherung

Tierversicherung
Haustiere bereiten Menschen im Allgemeinen viel Freude, aber sie handeln auch instinktiv und ihr Verhalten ist nicht immer berechenbar. Als Tierbesitzer sollten Sie sich eine entsprechende Tierversicherung zulegen. Denn im Schadensfall, beispielsweise durch einen verursachten Verkehrsunfall, deckt Ihre Versicherung den entstandenen Schaden.

Als Tierhalter haften Sie für alle Schäden, die durch Ihren Tier verursacht werden. Auch dann, wenn Sie kein eigenes Verschulden trifft. Deshalb sollten Sie auf eine Tierhalterversicherung nicht verzichten. Es ist eine freiwillige Zusatzversicherung, die Ihnen im Ernstfall aber eine Menge Geld und Ärger ersparen kann.

In der Privathaftpflichtversicherung sind einige zahme Haustiere wie Katzen, Vögel oder Kaninchen schon mitversichert. Hunde, Pferde, Reptilien, Spinnen und andere wilde Tiere müssen nach aktueller Gesetzeslage extra versichert werden. Jeder Tierbesitzer unterliegt der so genannten Gefährdungshaftung. Das heißt, dass er, falls sein Tier einem Dritten Personen-, Sach-, oder Vermögensschäden zufügt, dafür haftbar gemacht wird. Dabei besteht grenzenlose Haftung: Selbst Schäden in Millionenhöhe müssen ersetzt werden!

Eine Tierhalterversicherung prüft, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadensersatz besteht und bietet zusätzlich auch Rechtsschutz, denn sie wehrt unberechtigte Schadensersatzforderungen ab und trägt eventuelle Prozesskosten. Der jährliche Beitrag variiert, je nachdem was für ein Tier Sie halten. Der Versicherungsbeitrag ist ebenfalls abhängig vom Alter des Tierbesitzers, von der Höhe der Selbstbeteiligung beim Schadensfall und von der Höhe der vereinbarten Deckungssumme.

Tierversicherung Vergleich: