Sie befinden sich hier: Startseite -> Versicherungen -> Lebensversicherung

nav rechts
 

Lebensversicherung

 
Lebensversicherung Test
Lebensversicherungen sind, was die private Altersvorsorge angeht, nach wie vor der Klassiker bei den in Deutschland abgeschlossenen Sparverträgen.

Die Lebensversicherung ist eine Individualversicherung und dient dem Zweck persönliche Risiken abzusichern und gleichzeitig Kapital anzusparen. Am Ende der Laufzeit wird einmalig eine Summe ausgezahlt. Sollte das Ende der Laufzeit nicht erlebt werden, ist auch eine Todesfall-Summe mitversichert.

Der Abschluss einer Lebensversicherung ist aus unterschiedlichsten Gründen sinnvoll. Lebensversicherungen sind als Altersvorsorge, als Absicherung für die Familie und um größere Geldsummen anzulegen beinahe unersetzlich. Dabei unterscheidet man zwei Versicherungsarten: Die Kapitallebensversicherung und die Risikolebensversicherung. Die Kapitallebensversicherung ist eine vermeintlich ideale Kombination aus sicherer Geldanlage - also einem Sparplan - und Todesfallschutz für die Angehörigen des oder der Versicherten. Trotzdem raten Experten von einer Kapitallebensversicherung meistens ab. Sie empfehlen, stattdessen eine Risikolebensversicherung abzuschließen, denn diese Form der Lebensversicherung baut kein Kapital auf, sondern soll vor allem die Angehörigen versorgen. Die Familie bekommt eine größere Geldsumme, wenn der Versicherte stirbt. Die kann frei bestimmt werden und da kein Kapital angespart wird, sind die Beiträge viel niedriger als bei der Kapitallebensversicherung. Dafür erfolgt keine Auszahlung, wenn der Versicherte den Ablauf der Police erlebt.

Egal, ob Sie nur Ihre Familie für alle Eventualitäten finanziell absichern möchten, oder noch beabsichtigen, zusätzlich Kapital aufzubauen: Sie sollten sich gründlich informieren, welche Art der Lebensversicherung für Sie passend ist, bevor Sie sich entscheiden.

Lebensversicherung im Vergleich: